Tempel der weissen Wolke

 

Das Kloster der Weißen Wolken (Baiyunguan) ist einer der ältesten Tempel der Stadt und der einzige größere und bedeutende Tempel des Daoismus.

 

Am Eingang wieder die zahlreichen Verkäufer von Räucherstäbchen.

 

Bereits zu Zeiten der der Tang-Dynastie wurde an dieser Stelle ein Kloster gegründet, das von der mongolischen Yuan-Dynastie zum bedeutendsten daoistischen Tempel der Hauptstadt ausgebaut wurde. Die Khane selbst glaubten zwar nicht an den Daoismus, unterstützten dadurch jedoch die Vielfalt der Religionen. Der heutige Tempel der Weißen Wolke folgt im Großen und Ganzen der Anlage aus der Qing-Dynastie, mehrere Gebäude wurden aber erst in den letzten Jahren restauriert bzw. neu erbaut.

 

Hier geht es zum Lamatempel, Trommel- und Glockenturm.