Der Himmelstempel

 

Der Himmelstempel - Weltkulturerbe und der bedeutendste und größte Opferbaukomplex in Peking. Hier haben die chinesischen Kaiser verschiedenster Dynastien ihre Opferzeremonien durchgeführt. Diese Zeremonien durfte nur der Kaiser persönlich vornehmen. Mehrmals im Jahr kam der Kaiser zu den mehrtägigen und aufwendigen Zeremonien in die Tempelstätte, um Zwiesprache mit dem Himmel zu halten. Hier opferte er in voneinander unabhängigen Zeremonien dem Himmel, der Sonne, dem Mond, der Erde, Göttern der Berge und der Gewässer. Heute ist die schöne Parkanlage ein Touristenmagnet und ein Erholungsort für die in Peking lebenden Menschen.

 

Selbst im Winter treffen sich die Menschen hier am Himmelstempfel zum gemeinsamen Tai-chi, zum Reden, Karten spielen, würfeln oder zum gemeinsamen musizieren und singen.


Hier geht es zur großen Mauer.