Informationsübersicht

 

Es gibt viele Möglichkeiten nach La Réunion zu kommen. Viele vermitteln Flüge nach Paris und von dort Weiterflug nach La Réunion, aber Achtung - viele Flüge beinhalten einen Flughafenwechsel in Paris!! Zwischen dem Flughafen Charles de Gaulles und dem Flughafen Orly hat man einen mühseligen und langwierigen Weg quer durch Paris. Wenn man keine andere Möglichkeit hat, muss man mind. 4 Stunden zwischen den Flügen einkalkulieren.
Empfehlenswert ist ein Flug z.B. mit Lufthansa nach Paris Charles de Gaulle. Von dort kann man bequem mit der Air Austral direkt nach La Réunion weiterfliegen. Für uns war das ab Köln auch die preiswerteste Lösung.

Gepäck: LH = 20kg - Handgepäck 5 kg
Air Austral = 25 kg - Handgepäck 10 kg.

Vorteil: Das Gepäck kann (auf Nachfrage) von Lufthansa bis La Réunion durchgecheckt werden. Für den Rückflug mit der Air Austral hat das beim Durchchecken den Vorteil, dass die Gewichts- bestimmungen der ersten Fluggesellschaft gelten, was den Vorteil für einige Mitbringsel bietet.

Fluggesellschaften:
Lufthansa
Air Austral
Einen guten aktuellen Reiseführer in dt. Sprache für La Réunion gibt es zurzeit nicht.
Brauchbar ist das Taschenbuch: "Mauritius, Réunion, Seychellen" von Polyglott. Am besten kopiert man sich die interessanten Seiten zum Mitnehmen heraus.

Empfehlenswert ist für alle mit französischen Sprachkenntnissen der jedes Jahr neu erscheinende Routard Réunion.

Wanderführer: "La Réunion": Frankreichs Wanderparadies im Indischen Ozean. 52 ausgewählte Wanderungen"

Kartenmaterial: Autokarte Mauritius-Réunion-Rodrigues 1:80 000. Es gibt bei Map Fox noch div. weitere Karten. Wir hatten noch eine Wanderkarte St.-Benoit - St.-Andre 1:25.000.

Auf Réunion gibt es sehr viele Fremdenverkehrsbüros. Dort bekommt man auch sehr gute Informationen und diverses Kartenmaterial.

Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass die Landessprache französisch ist. Selbst wenn man angestaubtes Schulfranzösisch ein wenig auffrischt, kommt man ganz gut zurecht. Selten wird englisch gesprochen oder verstanden, mit etwas Glück in einigen Fremdenverkehrsbüros. 80 % der Réunionurlauber sind Franzosen. Speisekarten waren auch nur in franz. Sprache! (ein kleiner Sprachführer hilft weiter)

Sehr hilfreich ist diese gute Informationsseite über La Réunion incl. Vermittlung von Unterkünften. Brigitte Monat ist Deutsche und lebt auf La Réunion. Ihr Büro ist in Etang Salé les Hauts und so besteht die Möglichkeit auch vor Ort Informationen und Hilfe zu erhalten.

Mietwagen: Wir haben unseren Mietwagen über "www.billiger-mietwagen.de" gemietet. Vollkasko incl. Reifen und Glas. Das Angebot kam dann von CarDelMar in Hamburg und das Auto wurde von Europcar auf La Réunion zur Verfügung gestellt. Das Angebot von Europcar direkt war seltsamerweise höher ;-) Wir waren mit dem Auto und dem Service sehr zufrieden.


Für weitere Fragen kann man mich gerne anschreiben. Über Einträge in mein Gästebuch freue ich mich auch.