Plaka und Umgebung

 

In der näheren Umgebung von Plaka gibt es einige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Eine der wichtigsten Kulturstätten ist das antike römische Amphitheater.


 

Außer dem Amphitheater gibt es noch die Fundstelle der Venus von Milos, die wenigen Überreste der Antiken Stadt und schließlich die frühchristlichen Katakomben von Milos zu sehen. Deutsche Archäologen entdeckten die größten Katakomben die bisher in Griechenland gefunden wurden. Man kann die Katakomben mit ihren Grabkammern mittlerweile besichtigen, und wenn man Glück hat, gibt es sogar eine Führung in englischer Sprache.
Nach soviel Kultur kann man durch ein kleines Tor, neben dem Eintrittshäuschen, den Weg hinunter zu der kleinen Fischerhaussiedlung von Klima nehmen.
Die eng an den Felsenhang gepreßten farbenfrohen Fischerhäuschen in Klima bestehen nur aus zwei Räumen. Unten befindet sich der Wohnbereich, d.h. die Bootsgarage dient gleichzeitig auch als Küche, oben ist dann der Schlafbereich. Die Menschen sind freundlich, obwohl Klima aufgrund seiner bunten Vielfalt eine vielbesuchte Touristenattraktion ist.


Plaka ist aber auch ein idealer Ausgangspunkt für ein paar schöne Wanderungen. Wir gingen von der Bushaltestelle in Plaka die breite Gasse hinunter in Richtung Kastro, bogen aber zunächst vor dem rechten Abzweig nach Kastro, links ab und gingen den Pfad hinab zum kleinen Fischerdorf Areti.
Oberhalb von Areti führt dann ein weiterer Weg auf dem Kalderimi zum Fischerdorf Fourkovoúni. Von dort kommt man auch zum schönen Sandstrand von Plathiena. (Die detaillierte Beschreibung ist im Wanderbüchlein von Dieter Graf zu finden.)
Wir machten uns dann aber auf den Rückweg nach Plaka zur Gipfelkirche Méssa Panagia, von der man einen phantastischen Blick über den Norden von Milos hat.
Jeden Abend treffen sich die Menschen auf dem Kastro-Hügel, um den traumhaft schönen Sonnenuntergang zu genießen.

 

Ja - es stimmt - und ich gebe allen Kykladenfans Recht - Das Licht auf den Kykladen ist etwas Besonderes.


 

Hier geht es weiter zu den südlichen Stränden der Insel.