Anafi reloaded 2011

 

Irgendwie hat Anafi uns seit dem letzten Jahr nicht mehr losgelassen - wir mußten einfach im Juni 2011 wieder hin.
Hatte sich in einem Jahr etwas verändert? Die Begrüßung mit unserer Vermieterin am Hafen war herzlich - ein wenig wie heimkommen - auch wenn viele das nicht verstehen. Auf dem Weg vom Hafen zur Chora stellten wir fest, das es eine neue Straße und eine neue Luxus-Appartmentanlage in der Chora gab. Für uns kein Thema - die Unterkunft wechseln ? - niemals :-) Diesmal bekamen wir das wunderschöne Studio ganz oben mit einem traumhaften Blick auf das Meer. Alexandra hat uns auch gleich wieder erkannt und es war logisch, wo wir am Abend essen gingen.

 

Im vergangenen Jahr hatten wir die Wanderung zum Kastelli aus Zeitgründen nicht mehr geschafft. Wir machten uns am frühen Morgen auf den Weg, das auf einem Hügel in der Nähe des Roúkounas-Strandes liegende Kastelli zu besichtigen. Nach ca. 20 Minuten erreichten wir die Kirche Panagia Dókari mit ihrem römischen Sarkophag. Von dort ging es weiter bergauf und wir erreichten nach einer Stunde den Gipfel. Leider gibt es außer einigen Steinmauern und Grabhöhlen nichts mehr zu besichtigen.
Auf unseren Wanderungen durch den fast unbewohnten nördlichen Teil von Anafi gab es außer ein paar schönen alten Backöfen und kleinen Kapellen nicht mehr viel zu sehen. Im Hinterland von Anafi findet man nur noch vereinzelte verlassen wirkende Gehöfte.
Viel Zeit verbrachten wir, genau wie im vergangenen Jahr, wieder am Roúkounas Strand und der dazugehörenden Taverne. Das Essen war immer noch sehr gut und die Stimmung auch. Die neuen Apartments sind nun bezugsfertig und  sicherlich im Sommer schon gut besucht gewesen. Wer auf Anafi Strandurlaub machen möchte und gute griechischer Hausmannskost mag, ist hier gut aufgehoben.
Leider hieß es nach 5 Tagen wieder Abschied nehmen von Anafi. Wir kommen wieder - irgendwann.......

 

Nachtrag 2013:
Ja - wir waren auch 2013 für 5 Tage auf Anafi und hatten wieder eine superschöne Zeit auf unserer Lieblingsinsel.

 

 

Hier geht es zurück zur Griechenlandübersicht.